Home > Gesundheit, Kinderschuhe > Nicht zu frĂŒh mit Einlagen beginnen

Nicht zu frĂŒh mit Einlagen beginnen

5175228749 184d435823 m Nicht zu frĂŒh mit Einlagen beginnen

cc by Mario Spann/flickr

Bereits seit jeher wird in Bezug auf die FĂŒĂŸe der Kleinen schon sehr schnell und in sehr frĂŒhen Jahren von Fußstellungsfehlern gesprochen. Als Behandlungsmethode wird oftmals zu Einlagen in den Schuhen geraten. Doch diese kĂŒnstlichen StĂŒtzen beeintrĂ€chtigen die kleinen KinderfĂŒĂŸe und verhindern darĂŒber hinaus auch die normale Entwicklung der Muskulatur. Aus diesem Grund sollten es sich Eltern genau ĂŒberlegen, ob sie bereits sehr frĂŒh mit den Einlagen in den Kinderschuhen beginnen.

Zunehmend gerĂ€t es in die Kritik bereits in Kinderschuhe Einlagen einzubringen. Karen Janker, die Leiterin einer Kinderfußschule in MĂŒnchen, erklĂ€rt im Apothekenmagazin „Baby und Familie, dass die Einlagen in Kinderschuhen sogar eher dafĂŒr sorgen, dass die Muskulatur im Fuß der Kleinen schlapper wird und die vorherrschenden Probleme bestehen bleiben.

Ebenfalls sind es die Forscher der medizinischen UniversitĂ€t in Wien, die Einlagen eher fĂŒr kontraproduktiv halten. Diese fĂŒhren eine Studie fĂŒr FĂŒĂŸe von Drei- bis SechsjĂ€hrigen durch. Karen Janker erklĂ€rte weiter, dass generell nicht zu frĂŒh von Fußfehlstellungen gesprochen werden sollte, da ĂŒberhaupt erst ab dem vierten Lebensjahr abgeschĂ€tzt werden könne, ob eine Fehlstellung vorliegt. Doch sofern die Fußprobleme gesichert sind, so rĂ€t die Expertin zu einer neuen Behandlungsmethode, die „Spiraldynamik“ bezeichnet wird. Neben den FĂŒĂŸen stĂ€rkt sie den gesamten Körper. Deutschlandweit wird diese Behandlungsmethode bereits bei ein paar hundert Anbieter praktiziert.

Auch fĂŒr die Kinder ist diese Behandlungsmethode sehr viel angenehmer als die lĂ€stigen Einlagen in den Kinderschuhen. Diese werden von den Kleinen oftmals als störend empfunden und verursachen gelegentlich sogar Druckstellen. SelbstverstĂ€ndlich mögen die Kinder dann nur ungern laufen und spielen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks