Ideen fĂĽr eine gelungene Pyjamaparty

15. Juni 2013 Keine Kommentare
Kinderspielzeug 300x186 Ideen fĂĽr eine gelungene Pyjamaparty

cc by flickr / meddygarnet

Pyjamapartys sind bei Kindern immer sehr beliebt und machen eine Menge Spass. Daher braucht man einige Ideen um die Rasselbande auf Trap zu halten, damit es eine gelungene Party wird. Natürlich muss in erster Linie das Outfit stimmen. Im Internet unter www.calida-muenchen.de/Kinder/Jungen/ gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen schönen Schlafanzügen und Pyjamas für Jungs.

Pyjamapartys im Sommer

Findet die Party im Sommer statt, hat man die Möglichkeit die Pyjamaparty nach draußen zu verlegen. Man kann im Garten ein Lagerfeuer machen und die Kinder Stockbrot backen lassen. Rezepte für den Brotteig gibt es zahlreich im Internet. Aber auch eine Nachtwanderung mit Fackeln und Taschenlampen oder eine organisierte Schnitzeljagd kann ein aufregendes Abendteuer werden. Ist es warm genug können die Kinder im Freien in Zelten schlafen.

Ist das Wetter nicht ganz so gut um die meiste Zeit im Freien zu verbringen, kann man die Party ins eigene Kinderzimmer verlegen. Durch eine Menge Luftmatratzen, Kissen und Decken kann man den gesamten Raum in eine bequeme Liegelandschaft verwandeln. Spannt man noch Stoffbahnen durchs Zimmer, bekommt das Ganze das Aussehens eines riesigen Zeltes.

Unterhaltung zur Pyjamaparty

Vertrieben werden kann sich die Zeit mit verschiedenen DVD Filmen. Geeignet sind zum Beispiel lustige Animationsfilme. Es gibt auch ein paar Gesellschaftsspiele, die sich auch fĂĽr mehrere Personen eignen wie zum Beispiel Twister, Stille Post oder Flaschendrehen. Auch das Playstation-Spiel Singstar ist eine tolle Partybeschäftigung. Man kann natĂĽrlich auch den “Stopp Tanz” machen, während die Lieblingsmusik der Kinder läuft, Topf schlagen oder auch Schattenfiguren erraten.

Essen muss auf einer Pyjamaparty nicht sehr ausgefallen sein. Meistens freuen die Kinder sich am meisten ĂĽber Pizza und SĂĽĂźigkeiten. Das haut auch Vorteile fĂĽr die Eltern, da die meist genug damit zu tun haben auf alle aufzupassen und ungerne noch etwas kochen wollen. Man kann die Kinder natĂĽrlich auch einbeziehen und statt den Lieferserice zu rufen, die Pizza selbst belegen und backen.

Schulranzen im Test

20. April 2013 Keine Kommentare
wikimedia Röhmert 300x262 Schulranzen im Test

cc by wikimedia / Röhmert

Unsere Kinder brauchen gesundes Essen in der Schulkantine, gute Lehrer in den Klassenräumen und vieles mehr, um nur wenige Bedingungen für eine nachhaltige Bildung aufzuzählen. Genauso achten zuverlässige Eltern auch immer auf perfekte Bedingungen zu Hause, wie zum Beispiel auf eine gute Lernathmosphäre am Schreibtisch. Auch der Schulranzen darf nicht zu schwer sein und sollte gewisse Sicherheitsstandards erfüllen. Praktisch sollte er sein, sowie gut sitzen und irgendwie auch noch gut aussehen. Wie schwierig der Kauf eines Schulranzens sein kann, zeigte Öko-Test in einem Test über Schulranzen.

Die Ergebnisse der Stiftung Warentest Öko-Test fielen in den unterschiedlichen Rubriken sehr unterschiedlich aus. Beim Thema Tragekomfort beispielsweise gab es durchweg positive Ergebnisse zu verzeichnen. Besonders lobte die Stiftung, dass verschiedene Ranzenmodelle mittlerweile Beckengurte haben, die den Rücken beim Tragen entlasten. Die Deutsche Industrienorm in Bezug auf Schulranzen schreibt vor, dass eine bestimmte Anzahl von Leuchtreflektoren auf den Ranzen angebracht sein müssen, damit Autofahrer die kleinen Ranzenträger besser sehen können. Einige Modelle konnten nicht einmal diese Norm erfüllen veröffentlicht die Öko-Testreihe. Auch in der Kategorie Schadstofftest schnitten die meisten Modelle bedenklich schlecht ab. Einige der auf Schadstoffe getesteten Schulranzen enthielten Phtalat-Weichmacher, die, so vermutet man, hormonähnliche Wirkung entfalten. In Kinderspielzeug und Kinderküche seien diese schon länger verboten.

Das Ergebnis der zehn getesteten Schulranzen ist insgesamt als äußerst mangelhaft zu bezeichnen. Lediglich drei der zehn Testobjekte bekamen das Siegel befriedigend ausgestellt. Drei andere Modelle von Schulranzen wurden mit mangelhaft abgelehnt, so dass sechs der zehn geradeso als ausreichend beurteilt wurden.

Schadstoffe scheinen beim Kauf eines Ranzen wohl nicht vermeidbar zu sein. Eltern sollten daher vor allem darauf achten, dass der Tragekomfort mindestens befriedigend ist. Die Wirbelsäulen ihrer Kinder werden es ihnen danken.

Vergnügungspark Erlebnis mit Verspätung

1. April 2013 Keine Kommentare
navigation werbemittel Vergnügungspark Erlebnis mit Verspätung

(c) by ebets-promotion.at

Es ist wohl mehr Zufall als Schicksal wenn man als junger Mensch, der schon einiges von der Welt gesehen hat und sicherlich auch nicht verschlossen gegenüber Neuem ist, zum ersten Mal im Alter von 25 Jahren in den Genuss des Besuchs eines Vergnügungsparks kommt. Dort wo sich normalerweise Kinder im Alter von 8 bis 15 Jahren köstlich amüsieren und eine wunderbare Zeit verbringen ist es als 25-jähriger so als ob man plötzlich in einem Film versetzt wird, von dem man zwar schon gehört hat und vielleicht auch den Trailer gesehen hat, allerdings aufgrund bestimmter persönlicher Präferenzen nicht vor gehabt hat diesen Film auch zu sehen. Schon beim Betreten des Geländes, auf dem der Vergnügungspark situiert ist, taucht man in eine fremde Welt ein. In dieser fremden Welt ist es jedoch nicht unbehaglich oder düster. Man braucht auch keine Angst vor den dortigen Geschehnissen oder den Menschen die sich dort bewegen haben. Vielmehr ist es ein kleiner Kulturschock.

Auf dem Gelände eines Vergnügungsparks, so scheint es, ticken die Uhren ein wenig schneller als überall anders. Kinder hetzen von einer Attraktion zur nächsten um möglichst nichts auslassen zu müssen, die Eltern versuchen sich in dieser Zeit bei Bier und Bratwurst möglichst schnell möglichst gut zu unterhalten und auch die Aussteller, die man am Rande des Geländes im Rahmen von Messen sieht, versuchen in möglichst kurzer Zeit so viele Personen wie nur möglich anzusprechen und ihre Waren zu verkaufen. Was hinzukommt sind Promotion-Mitarbeiter von Firmen die mit ihren Werbe-Mittel und Werbe-Artikel gezielt versuchen bestimmte Besucher auf ihr Angebot aufmerksam zu machen. Erfolg haben sie meist nur bei jenen, die von den jeweiligen Werbe-Mittel rundum begeistert sind und diese dankend in ihren Besitz aufnehmen.

Alles in allem ist der erste Besuch in einem Vergnügungspark und dem ganzen Rundherum als Erwachsener ziemlich aufregend. Es ist sogar so aufregend dass man sich ernsthaft die Frage stellt, ob es möglich ist als Kind das Ganze noch aufregender zu erleben und diese Aufregung in Begeisterung umzuwandeln. Bei einem letzten Blick zurück auf die immer noch hektisch und gleichzeitig begeistert herumlaufenden Kinder beantwortet sich die Frage von selbst.

Baby’s Erstausstattung

19. Januar 2013 Keine Kommentare
cc by dennis stefani 300x225 Baby’s Erstausstattung

cc by Dennis Stefani

Für die meisten Menschen ist es das Schönste im Leben, wenn das eigene Baby zum ersten Mal das Licht der Welt erblickt. Ab diesen Moment wird sich alles schlagartig ändern und nichts mehr wird so sein wie vorher. Die ersten Wochen sind etwas ganz besonderes, aber oft auch besonders anstrengend. Wichtig ist es da, bereits vor der Geburt die größten Entscheidungen getroffen und Anschaffungen getätigt zu haben. Viel gibt es vorzubereiten und circa vier bis fünf Wochen vor Entbindungstermin sollte der größte Teil erledigt sein. Denn oftmals kommt es vor, dass Babys nicht erst zum errechneten Geburtstermin zur Welt kommen oder auch die werdende Mutter nicht mehr die Kraft oder die Nerven hat, um alles zu besorgen.

Gut vorbereitet sein

Eine Erstausstattung ist immer sehr umfangreich, vor allem auch wenn es das erste Baby ist und alles neu angeschafft werden muss. Dies kann anstrengend und teuer sein, macht in den meisten Fällen aber auch viel Spaß und steigert die Vorfreude. Im Groben kann die Erstausstattung für Babys in verschiedene Kategorien unterteilt werden, so zum Beispiel in Schlaf, Pflege, Kleidung und Mahlzeiten. Im Internet lassen sich hierzu zahlreiche Checklisten finden, mit welchen man den Überblick behalten kann, was man bereits hat und was nicht.

Die Qual der Wahl

Wer sich an den Kauf der Erstausstattung macht, dem wird schnell klar, dass das Angebot an Babykleidung und –zubehör riesig ist und man schnell den Überblick verliert. Wichtig ist es daher, sich im Voraus ausgiebig zu informieren, um sich so für das richtige Produkt entscheiden zu können und vor allem auch um sehen zu können, was man wirklich braucht und was nicht. Ein gutes Beispiel, wo ein Informieren vorweg besonders wichtig ist, ist der Babyschlafsack. Zum einen muss jedes Elternpaar für sich selbst entscheiden, ob es einen solchen verwenden will oder lieber eine Decke benutzt, welche jedoch das Risiko des „Plötzlichen Kindstod“ steigert. Die Entscheidung für einen Schlafsack bringt viele weitere Fragen mit sich, sodass sich auch über das Thema Babyschlafsäcke selbst ausführlich informiert werden sollte. Nutzt man einen mit Ärmel oder ohne, welche Größe sollte man wählen oder auch welches Material?

Durch Preisvergleiche sparen

Da eine Erstausstattung eben auch teuer ist, empfiehlt es sich einen finanziellen Rahmen abzustecken und Preise zu vergleichen. Überlegt werden sollte auch, bei welchen Produkten besonders auf Qualität geachtet werden sollte und welche Dinge das Baby wohl eher nur kurzfristig brauchen wird. Zum Teil können Sachen auch von Verwandten und Freunden ausgeliehen oder bei Babybörsen Second Hand erstanden werden.
Die Anschaffung einer Erstausstattung kann teuer sein, aber auch viel SpaĂź machen. Wichtig ist, sich ausgiebig zu informieren und frĂĽh genug zu beginnen, damit die Ausstattung fĂĽr den neuen ErdenbĂĽrger nicht in Stress fĂĽr Mutter und Kind ausartet.

Neues Disney/Pixar Meisterwerk “Frozen”

23. Dezember 2012 Keine Kommentare

In diesem Jahr ist endlich wieder soweit, die kreativen Köpfe der Pixar Studios werden uns mit einem weiteren Meisterwerk in die Kinos locken und höchstwahrscheinlich wie schon so häufig auf dem Gebiet der computerbasierten Animation neue Maßstäbe setzen. Doch heute wird es nicht mehr nur unter dem Namen Pixar passieren, sondern unter dem Namen Disney Pixar, da die Disney Studios Pixar im Jahr 2006 für 7,2 Milliarden Dollar aufkauften.

Wer erinnert sich nicht daran, wie Buzz Lightyear einst in die Unendlichkeit und noch viel weiter flog, um seinem besten Freund Woody mal wieder aus der Patsche zu helfen und um doch noch bei Andy bleiben zu können. Damals im Jahr 1995, als die Pixar Studios mit Toy Story einen Meilenstein in der computerbasierten Animation setzten waren Woody und Buzz Lightyear zwei der wohl gefragtesten Spielzeugfiguren auf dem Weltmarkt und es wird bis heute wohl kaum einen Versandshop geben, der diese zwei Helden nicht in seinem Sortiment hat.

Nun wird es in diesem Jahr einen neuen Pixar Disney Film geben. Viel wissen wir auch noch nicht ĂĽber dieses Meisterwerk. Nur eines scheint klar – wir dĂĽrfen gespannt sein und zwar zu Recht, denn bei dem Film Frozen handelt es sich um einen 3D Animtaion-Musical-Comedy-Film, der auf dem Hans Christian Andersen Märchen die Schneekönigin basiert und in Sprech- und Singrollen im englischen Original von Kristen Bell als Anna und von Idina Menzel als Schneekönigin gesungen und gesprochen wird. Also heiĂźt es noch ein gutes Jahr warten, denn erst Ende des Jahres wird der Film in den Kinos zu sehen sein, bis dahin heiĂźt es: Vorfreude ist die schönste Freude.