Archiv

Artikel Tagged ‘Basteln’

Die Ausstattung zum Schulanfang

22. August 2013 Keine Kommentare
wikimedia Christoph Wagener 240x300 Die Ausstattung zum Schulanfang

cc by wikimedia / Christoph Wagener

Wenn der große Tag der Einschulung naht, freuen sich die kleinen ABC-SchĂŒtzen ungeheuerlich. FĂŒr Eltern ist es natĂŒrlich auch ein Grund zur Freude, fĂŒr sie bedeutet es aber gleichzeitig viel Stress, denn sie mĂŒssen nun viele Dinge anschaffen und planen.

Die Ausstattung fĂŒr Zuhause

ZunĂ€chst benötigt das Kind fĂŒr die zukĂŒnftig zu erledigenden Hausaufgaben einen Schreibtisch und einen Schreibtischstuhl. ZusĂ€tzlich bietet sich auch ein Regal an, in dem SchulbĂŒcher und -hefte abgelegt werden können. Eine Schreibtischlampe, die genĂŒgend Licht beim Erledigen der Schularbeiten bietet, wird außerdem nötig sein. Die neuen Möbel machen mitunter die Umgestaltung des Kinderzimmers notwendig.

Die Ausstattung fĂŒr die Schule

FĂŒr den bevorstehenden Schulalltag braucht das Kind natĂŒrlich zu allererst einen Schulranzen. Hinzu kommen die vielen Kleinigkeiten wie Brotdose und Trinkflasche, Federtasche und Stifte, Hefte, Utensilien fĂŒr den Kunst- und Musikunterricht sowie das Sportzeug.

Die Ausstattung fĂŒr die Einschulungsfeier

Am großen Tag der Einschulung ist das Wichtigste fĂŒr die SchulanfĂ€nger natĂŒrlich die ZuckertĂŒte. Diese können Eltern entweder kaufen oder selbst basteln sowie ihr Kind entweder damit ĂŒberraschen oder sie gemeinsam aussuchen oder anfertigen. Hinein gehören viele kleine Dinge, von SĂŒĂŸigkeiten ĂŒber Spielzeug bis hin zu Schulmaterialien. Beispielsweise kann die SchultĂŒte u.a. ein Gesellschaftsspiel, Kinderbuch, Hörspiel oder Stofftier enthalten. Auch sehr beliebt bei Kindern sind ein Poesie- oder Freundebuch, genauso wie ein Stickeralbum und die ersten Aufkleber dafĂŒr. Ebenfalls Materialien fĂŒr den Schulunterricht wie Stifte, Malfarben und Musikinstrumente können die ZuckertĂŒte fĂŒllen. Eltern wissen sicher am besten, was ihrem Kind gefĂ€llt und können so die perfekte Mischung zusammenstellen. Des Weiteren gehört zum Tag des Schulanfangs auch eine schöne, dem festlichen Anlass entsprechende Garderobe.

Entspannt planen mit Checklisten

NatĂŒrlich waren die hier genannten Dinge nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was Eltern alles vor der Einschulung planen und vorbereiten mĂŒssen. Da kann man schnell mal den Überblick verlieren. Eine kleine Hilfestellung dabei können Checklisten sein. Viele weitere nĂŒtzliche Informationen rund um den großen Tag sowie eben solche Checklisten können Eltern im kostenlosen E-Book “Checkliste zum Schulanfang” finden. Damit wird die Vorbereitung der Einschulung garantiert stressfrei.

Wummelkiste – Die Bastelkiste fĂŒr Kinder und Eltern

27. April 2012 Keine Kommentare

wummelkiste logo Wummelkiste   Die Bastelkiste fĂŒr Kinder und Eltern

Wummelkiste

Die pure Freude am Basteln erleben!

Ihr Kind liebt das Basteln und kann aus den unterschiedlichsten Materialien die schönsten Dinge zaubern?
Dann werden Sie die Seiten von wummelkiste.de lieben! Hier sind nicht nur Bastelspaß, sondern auch Überraschungen garantiert. Das Angebot von Wummelkiste unterscheidet sich jedoch von den gewöhnlichen Online-Shops. Die einzige Gemeinsamkeit: Um wie andere Nutzer große Überraschungen erleben zu können, ist eine Anmeldung und Bestellung erforderlich.

Doch dies ist mit nur wenigen Klicks erledigt! Nach der erfolgreichen Registrierung bleibt fĂŒr Sie und Ihr Kind nur noch eines zu tun: Bestellen und warten, bis zum nĂ€chsten Monatsanfang. Denn zu dieser Zeit geht die Wummelkiste zu Ihnen auf die Reise. Die Wummelkiste enthĂ€lt dann jeden Monat Bastelmaterialien und Bastelanleitungen, mit denen Sie mit Ihren Kindern oder die Kinder allein tolle Spielsachen, die jeweils um ein bestimmtes Thema arrangiert sind, basteln.

Was genau sich darin verbirgt, bleibt jedoch bis zum Öffnen ein Geheimnis. Nur eines ist klar: Ihr Kind wird in eine erlebnisreiche Welt entfĂŒhrt, die das Lernen und die KreativitĂ€t fördert. Die UnterstĂŒtzung unzĂ€hliger wichtiger FĂ€higkeiten steht somit im Vordergrund: Weiterentwicklung der Sinne und Sprache, Förderung des Denkens und der Bewegung, sowie das Einordnen der GefĂŒhle. Jeglicher Bastelspaß wurde speziell von Experten entwickeltet, ausgelegt fĂŒr Kinder zwischen drei und sieben Jahren.

Wir haben eine Wummelkiste bestellt und hier in einem Video die Materialien gezeigt und auch die fertigen Bastelergebnisse.

Wie lange möchten Sie den Wummelspaß erleben?
So vielfĂ€ltig wie die Bastelmöglichkeiten, sind auch die Bestellvarianten. Sie können aus den Kategorien: „Monats-Wummel“, „3 Monats-Wummel“ und „Jahres-Wummel“ wĂ€hlen. Egal, fĂŒr welches Abo Sie sich entscheiden, Sie können alle, innerhalb der vorgegebenen Frist, wieder kĂŒndigen.

Tipp: Wummelkisten verschenken.
Sie möchten die Wummelkisten gerne verschenken? Auch das ist kein Problem. Sie haben auch hier die Wahl zwischen „Kleiner Wummel“ (drei Monate), „Großer Wummel“ (sechs Monate) und „Super Wummel“ (zwölf Monate). Damit bereiten Sie garantiert ein Geschenk, welches jeden kleinen Bastelfreund gefĂ€llt! Warten Sie nicht lĂ€nger, und entdecken Sie die Wummelwelt!

Eine eigene Bastelwerkstatt

30. Januar 2011 Keine Kommentare
basteln kinder quadratestadt mannheim Eine eigene Bastelwerkstatt

Zuhause basteln - eine perfekte BeschÀftigung. Photo: Quadratestadt Mannheim

Kinder möchten entdecken, spielen, erkunden und lernen. Sie legen eine große KreativitĂ€t und viel Einfallsreichtum an den Tag und wollen gefördert und gefordert werden. Wer diese Anlagen unterstĂŒtzen möchte und genug Raum hat, sollte ĂŒber die Einrichtung einer eigenen Bastelwerkstatt nachdenken.

Es genĂŒgen eine Ecke im Kinderzimmer, ein Tisch und ein strapazierfĂ€higer Boden, um fĂŒr alles gewappnet zu sein. Vielleicht opfert aber auch Papa oder Opa ein bisschen Platz im Werkzeugkeller.
An Materialien und Werkzeugen ist erlaubt, was gefĂ€llt. Um die Vorlieben Ihres Kindes herauszufinden, empfiehlt es sich, gemeinsam einen Ausflug in den nĂ€chsten Baumarkt zu unternehmen. Zu den GrundbedĂŒrfnissen eines Bastelkindes zĂ€hlen Farben, Pinsel, Schere, Klebstift, Hammer und NĂ€gel, sowie BindfĂ€den und Draht.

Je nach Alter des Kindes lĂ€sst sich die gesamte Welt des Bastelns erfahren. Begonnen werden kann mit ungefĂ€hrlichen Ton- oder Knetarbeiten, Fingerfarben und Salzteig, ĂŒbergehend zu geklebten Werken mit Moos, Kastanien und anderen Naturmaterialien, bis hin zu kleinen Bauwerken, die mit Hammer, Nagel und Heißkleber erstellt werden. Lassen Sie aber ihr Kind mit diesen Werkzeugen nicht unbeaufsichtigt! Gerade GegenstĂ€nde wie SĂ€gen, Hobel und bereits erwĂ€hnter Heißkleber haben ohne Aufsicht von Erwachsenen nichts auf der Werkbank verloren.

FĂŒr Jungen und MĂ€dchen ist eine solche Bastelwerkstatt gleichermaßen interessant, wenn auch die PrĂ€ferenzen von Werkzeugen und „Arbeitsmaterialien“ mit der Zeit auseinander gehen. Aber egal was Ihr Kind in seiner Bastelecke entwirft, unterstĂŒtzen Sie auf jeden Fall die kĂŒnstlerische Arbeit und helfen Sie Ihrem Kind, wann immer es nötig ist.