Archiv

Artikel Tagged ‘Gesundheit’

Kindergesundheit: Schultaschen und Rucksäcke

23. Februar 2014 Keine Kommentare
wikimedia Volker06 300x236 Kindergesundheit: Schultaschen und Rucksäcke

cc by wikimedia / Volker06

Viel zu oft muss der kleine R√ľcken des Kindes zu schwer Last tragen. Denn auf dem Weg zur Schule ist der vollgepackte Schulranzen immer dabei. Federmappe, Hefte, B√ľcher, Trinkflasche und Pausenbrot. Ein zu gro√ües Gewicht f√ľr das Kind, das zur √úberbelastung oder Fehlstellungen der Wirbels√§ule f√ľhren kann. Der Schulranzen begleitet unser Kind lange Jahre, deshalb sind schon beim Kauf auf wichtige Sicherheitskriterien zu achten:

Pr√ľfzeichen
Auf jeden Fall muss auf das GS-Zeichen f√ľr gepr√ľfte Sicherheit geachtet werden. In Deutschland gilt f√ľr Schulranzen die DIN-Norm 58124. Das bedeutet der Schulranzen erf√ľllt alle wichtigen Sicherheitskriterien. Sowie R√ľckenpolsterung, Belastbarkeit, Regendichtheit, Tragekomfort und Sicherheit im Stra√üenverkehr. Gerade im Stra√üenverkehr sind Kinder gef√§hrdet, leider werden sie aufgrund ihrer Gr√∂√üe zu oft √ľbersehen. Schnell kann ein Ungl√ľck passieren.

Reflektoren
F√ľr die Sicherheit sind deshalb Reflektoren auf den Schulranzen wichtig. Sie erreichen den besten R√ľckstrahlwert und die Kinder sind auch auf Distanz gut sichtbar.

Gewicht
Eine Schultasche muss nicht aus schwerem Material bestehen. Auch ein geringes Gewicht kann Stabilität garantieren. Mit eingepackten Utensilien sollte sie nicht mehr wie 10 bis 12 Prozent des Körpergewichts des Kindes betragen.

R√ľckenpolsterung
Der Schulranzen sollte am R√ľcken anliegen und nicht √ľber die Schultern hinausragen. Ein ergonomisch geformter und gepolsterter Schulranzen ist f√ľr das Kind angenehm und Druckstellen bleiben aus. Zudem wirkt es sich positiv auf die Haltung aus.

Tragegurte
Gute Schulranzen verf√ľgen √ľber zwei gepolsterte und verstellbare Tragegurte. Sie sollten mindestens 4 cm Breite betragen und problemlos √ľber die Schultern zu streifen sein. Der Rand der Schulranzen darf nicht √ľber die Schulter hinausragen. Wichtig ist das er an mehreren Punkten am R√ľcken anliegt.

Eine gute Idee ist auch eine Seitentasche: Sie vermeidet das Auslaufen der Trinkflasche im Innenraum des Ranzens.

Das Kind sollte beim Kauf des Schulranzens dabei sein, damit er gleich ‘anprobiert’ werden kann. Denn nur so k√∂nnen die Eltern sicher sein, dass der Schulranzen sicher und bequem sitzt.

So sind die Kleinen mit abgesichert: Familienversicherung

18. Oktober 2011 Keine Kommentare
Ed Yourdon 300x273 So sind die Kleinen mit abgesichert: Familienversicherung

cc by flickr/ Ed Yourdon

Als Arbeitnehmer ist man im Normalfall √ľber die gesetzliche Krankenkasse versichert, aber viele entscheiden sich auch noch daf√ľr einen Vertrag mit einer der Familienversicherungen abzuschlie√üen. Hier geht es nicht nur um den Schutz vor Krankheiten, sondern auch Unf√§lle und Schadenf√§lle sind in dieser Versicherung mit inbegriffen. Gerade von einer Familienversicherung kann man profitieren, denn so sind schon die Kleinen mit abgesichert und man hat in Notf√§llen immer einen direkten Ansprechpartner, an welchen man sich wenden kann.

Bevor man einen solchen Vertrag unterschreibt ist es ratsam, sich erst einmal die relevanten Daten und Tarife einzuholen und sich alle offenen Fragen beantworten zu lassen. Um Zeit und Geld zu sparen muss man sich auch nicht mehr an einen Versicherungsvertreter wenden, sondern kann das Internet f√ľr sich arbeiten lassen. Online gibt es Versicherungsrechner, die sich einer steigenden Nachfrage erfreuen und schon von vielen kostenlos genutzt werden. Hier geht es darum, einen ersten √úberblick √ľber die aktuellen Tarife und Konditionen zu bekommen. Zudem geht man als Kunde so sicher, dass nur seri√∂se Versicherungen angezeigt werden und man sich zwischen diesen entscheiden kann. Nicht nur die Beitr√§ge spielen eine Rolle, sondern auch die Leistungen und Kinder wie auch Eltern sollten vor Schaden- und Unf√§llen abgesichert sein.

In einigen F√§llen gibt es auch die M√∂glichkeit das Angebot weiter auszubauen und noch zus√§tzliche Leistungen wie eine Haftpflicht zu beantragen und diese in dem Vertrag festzuhalten. So wird Vorsorge heute betrieben und die meisten Personen zeigen zumindest Interesse an diesen Versicherungen. Auch die Unternehmen m√∂chten neue Kunden durch g√ľnstige Tarife und umfangreiche Leistungen f√ľr sich gewinnen und nutzen das steigende Interesse.

Warnung vor talkumhaltigem Babypuder

15. Juni 2011 Keine Kommentare
2561252071 0af988f93f m Warnung vor talkumhaltigem Babypuder

cc by peasap/flickr

Babypuder wird wohl ann√§hernd von jeder Mutter oder jedem Vater beim Wickeln verwendet. Es geh√∂rt genauso zum Wechseln der Windeln wie die Windel selber. Das Puder bindet angesammelte und anstaute Feuchtigkeit auf und verhindert so, dass das Baby wund wird oder sich andere Infektionen bilden k√∂nnen. Das Bundesinstitut f√ľr Risikoentwicklung (BfR) warnt nun vor talkumhaltigem Babypuder. Dieses Babypuder kann bei Babys und Kleinkindern zu schweren Gesundheitsst√∂rungen f√ľhren. Sollte der feine Staub von den Kleinen eingeatmet werden, kann er in dessen Lunge geraten und zu Beeintr√§chtigungen der Atmung bis hin zu schweren Sch√§digungen der Lunge f√ľhren.

Erst vor wenigen Wochen ist ein Vorfall bekannt geworden, bei dem es durch ein solches Pulver bei einem zweij√§hrigen M√§dchen zu einem schweren Vergiftungsanfall gekommen ist. Beim Wickeln hatte das M√§dchen mit einer geschlossenen Puderdose gespielt. Als sich die Puderdose √∂ffnete ergoss sich der feine Staub √ľber das Gesicht des Kindes, wodurch es diesen eingeatmet hat. Infolgedessen musste das Kleinkind mehrere Tage intensivmedizinisch behandelt werden. Schon in der Vergangenheit gab es mehrere solcher F√§lle, die dem Bundesinstitut f√ľr Risikobewertung gemeldet wurden. F√ľr den Zeitraum von 1979 bis 2008 haben die Giftinformationszentren in Deutschland, der Schweiz und √Ėsterreich insgesamt 113 Aspirationsunf√§lle mit Babypuder dokumentiert. Betroffen waren in den meisten F√§llen Kinder im Alter zwischen einem halben Jahr und zwei Jahren. In den registrierten F√§llen haben die Kinder keine Folgesch√§den zur√ľck behalten. Die Verwendung von talkumhaltigem Babypuder ist laut der Ansicht vieler Kinder√§rzte nicht notwendig. Aus diesem Grund sollten Eltern auf ein solches Babypuder verzichten.

Kinderfreundliche Ungezieferbekämpfung

15. Juni 2011 Keine Kommentare
fliegengitter 150x150 Kinderfreundliche Ungezieferbekämpfung

Insektenprävention: Fliegengitter

Der Sommer bringt auch unangenehme Seiten mit sich. Mit dem warmen Klima kommen wieder die Insekten ins Haus und k√∂nnen ganz sch√∂n l√§stig werden. Wer kleine Kinder hat, wei√ü, dass die Ameisendose nicht lange in der Ecke stehen bleiben w√ľrde, und giftige Insektensprays sind nicht nur f√ľr Kinder sch√§dlich, da sich die Wirkstoffe im ganzen Raum verteilen und in die Atemwege gelangen. Es gibt allerdings auch nat√ľrliche Mittel, um Insekten wirksam zu bek√§mpfen.

Eine wirkungsvolle Methode, Insekten aus der Wohnung fernzuhalten, sind Fensternetze, die es bereits f√ľr wenig Geld im Baumarkt zu kaufen oder Versandhaus zu bestellen gibt.
Sie werden auf die passende Fenstergröße zugeschnitten und dann mit einem Klettband einfach am inneren Rahmen des Fensters befestigt. Tipp: Vernetzen Sie jedes Fenster, dass geöffnet wird. So bleiben die meisten Insekten draußen.

Allerdings kann man auch trotz Fensterschutz nicht jedes einzelne Insekt fernhalten. Beim Betreten und Verlassen des Hauses und unter den winzigsten T√ľrschlitzen kommen sie herein. Ein weiteres Mittel ist der altbew√§hrte Fliegenf√§nger. Das ist ein, meist braunes, Papierband, das mit einer klebrigen, f√ľr M√ľcken wohlriechenden Fl√ľssigkeit bestrichen ist. Es wird an die Decke geh√§ngt und ist f√ľr Kinder au√üer Reichweite. Fast jede Fliege wird von dem Geruch angezogen, bleibt daran kleben und verendet. Allerdings sieht das Fliegenband unsch√∂n aus und muss mindestens einmal im Monat ersetzt werden.

Um Ameisen zu vertreiben, gibt es viele Hausmittel. Statt giftige Ameisendosen aufzustellen, können Sie die Stellen, an denen Ameisen ins Haus kommen, einfach mit Backpulver bestreuen. Die Ameisen fressen das Pulver und implodieren. Oder Sie streuen stark riechende Kräuter wie Lavendel oder Thymian. Ameisen meiden diese Aromen. Eine weitere Variante wäre, ein Schälchen mit Honig aufzustellen, der lockt die Tiere an und verklebt sie. All diese Hausmittel sind unschädlich, umweltfreundlich und preiswert.

Wichtig ist vor allem, dass Sie unangenehme Ger√ľche aus Bad und K√ľche vermeiden. Leeren Sie √∂fter den M√ľll und lassen Sie keine Speisen und s√ľ√üen Getr√§nke offen herumstehen.

Weiterhin verbotene Stoffe in Kinderspielzeug

4. Februar 2011 Keine Kommentare
Toys R us Spielzeug by wikimedia Wikifreund Weiterhin verbotene Stoffe in Kinderspielzeug

cc by wikimedia/ Wikifreund

Kinder sitzen mit ihrem Spielzeug nicht nur artig in der Ecke, sondern sie toben damit, nehmen es dabei manchmal in den Mund und schlafen gerne mit ihren Lieblingsspielsachen ein. Nur leider gibt es in der Industrie immer wieder schwarze Schafe, die teilweise sogar unerlaubte Gift- und Schadstoffe in den Spielsachen verarbeiten.

Eltern sollten sich daher soweit es geht √ľber die Materialien und Stoffe informieren. H√§ndler sind eigentlich dazu verpflichtet, innerhalb von 45 Tagen Auskunft zu geben. Alleine schon ein chemischer Geruch ist ein guter Warnhinweis. Auf solche Spielsachen sollte verzichtet werden.

Die Dekra hat Spielzeug auf verbotene Weichmacher untersucht und herausgefunden, dass leider immer noch manche Hersteller auf die gesundheitsschädlichen Stoffe setzen. In vier von 18 Spielfiguren haben die Tester sogenannte Phthalate entdeckt, Weichmacher, die eigentlich seit 2005 größtenteils verboten sind.

Grunds√§tzlich gehe die Belastung aber zur√ľck. Laut der Dekra h√§tten zudem vor allem die H√§ndler Nachholbedarf. Nur zw√∂lf der 18 Handelsunternehmen, bei denen nach dem Testkauf nach einer Auskunft gefragt wurde, h√§tten innerhalb der 45-Tage-Frist geantwortet. Die Angaben √ľber die enthaltenen Stoffe waren jedoch alle wahrheitsgem√§√ü.