Archiv

Artikel Tagged ‘Handy’

App macht Handy zum Babyphone

15. August 2011 Keine Kommentare

babyphone app iphone smartphone 145x300 App macht Handy zum Babyphone

Babyphone App fĂĽr iPhone & Smartphone

Mit einer neuen App wird das Handy einmal mehr zum Allround-Talent und übernimmt die Funktion eines Babyphones. Durch die App wird eine im Voraus festgelegte Telefonnummer angerufen, sobald das Baby oder Kleinkind beginnt zu schreien. Sobald der Anruf eingegangen ist, können die Eltern das Baby hören und über das Telefon mit ihm sprechen.

Alternativ können auf Melodien abgespielt oder selbst gesungene Lieder aufgenommen werden. Sie können im Bedarfsfall wiedergegeben werden. Von Seiten der App werden auch Geräusche aufgezeichnet, die über eine bestimmte Lautstärke hinaus gehen. Sämtliche Funktionen der App lassen sich individuell einstellen. So können die Dauer des Geräuschs und der Lautstärkepegel individuell an den eigenen Bedarf angepasst werden.

Mittlerweile gibt es mehrere Babyphone-Apps, die mit dem Smartphone genutzt werden können. Ob mit einer Prepaidkarte oder einer anderen Handykarte, diese Apps kann man sich schnell downloaden und könnte von großem Nutzen sein. Einige können auch als Einschlafhilfe eingesetzt werden. Als solche können mit dem Handy beruhigende Melodien und Lieblingslieder des Kindes abgespielt werden. Die Babyphone-App geht fĂĽr Eltern mit einem hohen Komfort einher.

So sind sie nicht mehr auf ein Babyphone angewiesen, sondern können flexibel auf das eigene Handy zurückgreifen. Zudem geht die App mit einem größeren Bewegungsradius einher. Dieser beläuft sich bei der Mehrzahl der Babyphones nur auf 300 Meter. Die Apps werden zu sehr günstigen Preisen angeboten. So müssen die Eltern lediglich mit Kosten von wenigen Euro rechnen. Dagegen schlagen Babyphones oft mit 80 Euro zu Buche.

Brauchen Kinder Handys?

6. Februar 2011 Keine Kommentare
kinder und technik mario spann Brauchen Kinder Handys?

Heutzutage sind Handys und Computer fĂĽr Kinder fester Bestandteil des Alltags. Photo: Mario Spann

Die besten Apps fĂĽr Kinder haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Solange Kinder dazu das iPhone ihrer Eltern benutzen, ist das okay. Aber wie sieht es aus, wenn sie ihr eigenes Handy haben? Ab welchem Alter ist die Anschaffung eines Handys in Ordnung und wann sollte man davon eher absehen?

Vor der Anschaffung eines Handys sollte man als erstes überlegen, ob das eigene Kind dieses wirklich braucht. Beträgt der Schulweg nur 200 Meter und es wird hauptsächlich bei Freunden daheim gespielt, ist es nicht unbedingt notwendig. Muss es hingegen mit dem Bus zur Schule kommen und fährt regelmäßig mit dem Fahrrad zu Freunden, ist ein Handy eine Anschaffung, die Kinder und Eltern gleichermaßen beruhigt.

Das dachten sich auch bereits einige Mobiltelefonhersteller und entwarfen Handys speziell für Kinder. Diese lassen die Speicherung und Kurzwahl einiger weniger Nummern zu und ermöglichen damit das, was Handys ursprünglich nur ermöglichen sollten: mobiles Telefonieren.

Bestückt werden sollten die Handys mit Prepaid-Karten, mit denen eine Kostenkontrolle seitens der Eltern ständig möglich ist. Dies geschieht meist über das Internet, wo Einzelverbindungsnachweise und damit entstandene Kosten abgelesen werden können. Wichtig ist aber zu beachten, dass sich immer noch genug Geld für Notfallanrufe auf der Guthabenkarte befindet. Ist kein Guthaben mehr zu vertelefonieren, nützt auch das beste Handy nichts.

Ein ebenfalls sehr nützliches Feature bei den Kinderhandys ist der eingebaute GPS-Sender. Sollte einmal etwas passieren, was hoffentlich nie eintritt, kann das Kind mithilfe des GPS-Senders unproblematisch gefunden werden, wenn es das Handy bei sich trägt.

Fazit: Ab dem Schulkindalter und bei regen Ortswechseln ist ein kindgerechtes (!) Handy eine sehr sinnvolle Investition.